Download 1952/53: Analyse der Schiffahrtswirtschaft by Gustav Adolf Theel (auth.) PDF

By Gustav Adolf Theel (auth.)

Show description

Read or Download 1952/53: Analyse der Schiffahrtswirtschaft PDF

Similar world books

Nomads of the Eurasian Steppes in the Early Iron Age

The one survey in English revealing via archaeology the life of the Scythians, Sauromatians, Sarmatians, and Saka, the earliest nomads in Eurasia.

The Atlantic in World History

As Europeans started to circulate into the Atlantic within the past due 15th century, first encountering islands after which continents around the sea, they initiated a approach that revolutionized the lives of individuals all over the place. American meals enriched their diets. Furs, priceless metals, dyes, and plenty of different items underwrote new luxurious trades, and tobacco turned the 1st patron craze because the rate plummeted with ever-enlarging construction.

The News of the World and the British Press, 1843–2011: Journalism for the Rich, Journalism for the Poor

This quantity is the 1st scholarly remedy of the inside track of the area from news-rich broadsheet to sensational tabloid. individuals discover new proof and talk about various issues together with Sunday journalism, gender, crime, empire, political cartoons, the mass industry, investigative options and the Leveson Inquiry.

Additional info for 1952/53: Analyse der Schiffahrtswirtschaft

Example text

Das Schiff wurde im Kaspischen Meer eingesetzt. Zuvor gab es bereits ein Schiff unter der Flagge der USA, "Atlantik", in der amerikanischen Kiistenschiffahrt, das Tanks besaJ3, und 1872 bis 1874 wurden in Jarrow-on-Tyne SchifIe gebaut, die Fahrgaste befordern und zugleich 01 in Tanks transportieren konnten. Aber erst im Jahre 1886 lOschte der erste und in GroBbritannien gebaute UberseeTanker des in Bremen lebenden Amerikaners Heinrich Riedemann eine volle Ladung iiberseeischen Ols in Geestemiinde, im jetzigen Bremerhaven, womit das Prinzip des Oltransports in Bulk im Uberseeverkehr triumphierte.

BRT Dampfschiffstonnage, und noch 1880 hatte sich hier dieses Verhaltnis mit 2,366 Mill. BRT zu 1,211 Mill. BRT nicht erheblich veriindert. Erst im JahAnteiZ der Tonnage mit OZfeuerung und mit M otorenantrieb an der Welthandelstonnage. re 1893 iiberholte in den Vereinigten Staaten die Entwicklung zum Dampfertrieb (in vH) die Segelschiffahrt, fiir die in diesem Antell der Jahre 2,1l8 Mill. BRT Segelschiffs- und Motorschiffs- I iilgefeuerten Jahre Tonnage 2,183 Mill. BRT Dampfschiffstonnage re- - - - - + - - - - - - - , - - - - - gistriert wurden.

Z. ca. 11 vH uber 30 Jahre alt. Auch graBenmaBig erscheinen die Proportionen del' norwegischen Handelstonnage wirtschaftlich. Fast 90 vH del' Tonnage bestehen in ozeangehender Raumte, 32 vH in Motorschiffstonnage allein in GraBen del' Registereinheiten zwischen 5000 und 7000 BRT. 27 - 26 • Z5 • 2~ • 23 • 22 • 21 20 19 • 18 • 17 • U· 15 • 1~ • 13 • 12 • 11 • 10 • 9 • · · · · · · · · · 28 27 26 25 2. 23 22 21 20 19 18 17 16 15 1* 13 12 11 8 • 9 7 • 8 5 • s • . 7 6 ~ s Betrieblich gesehen unterscheiJ • det sich die norwegische Tanker2 • J flotte dadurch von anderen, dan 1 • 2 Norwegen absolut und relativ unler 1 die meisten Kleinbetriebe del' Tankschiffahrt besitzt und hier 5 s ~ 3 fast ebensoviel Tankfahrt-Einschiffsbetriebe bestehen wie in Dompfschijstonnoge den Vereinigten Staaten.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 41 votes